Workshop Vorstellung: Flipped Classroom in den Fächern Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen (BWR) und Wirtschaftsinformatik an der Beruflichen Oberschule in Bayern

Zunächst möchte ich zeigen, welche Inhalte der o.g. Fächer sich zum Flippen eignen und worauf dann bei der Erstellung der Videos zu achten ist. Im Anschluss gehe ich auf die Gestaltung meiner geflippten Unterrichtsstunden ein. Der Workshop soll aber auch viel Raum bieten für Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Autor:

Andreas Ott, Berufliche Oberschule Passau (Bayern). www.die-ott-casts.de „Wissensvermittlung via Youtube“, das war für mich im schulischen Kontext bis Herbst 2013 unbekannt, obwohl ich mir seit ca. 2010 im Internet regelmäßig Webinaraufzeichnungen zum Thema Börsenhandel angeschaut und so das „Lernen über Videos“ ja selbst erlebt und erfahren hatte. So kam ich dann im März 2013 auf die Idee, ein Video aufzunehmen, in dem ich den Schülern die Lösung einer BWR-Hausaufgabe erklärte. Doch den Schritt, Videos zur Erarbeitung des Lernstoffs einzusetzen, konnte ich nicht gehen, da mir Flipped Classroom damals noch für mehr als anderthalb Jahre unbekannt bleiben sollte – leider. Am Flipped Classroom fasziniert mich vor allem die Möglichkeit, dass SuS in ihrem eigenen Tempo lernen können, und zugleich auch die Eigenverantwortung der SuS gefordert und gefördert wird. Durch die Ablösung des Frontalunterrichts gibt der Lehrende seinen Herrschaftsbereich (die Tafel) auf und eröffnet so im Klassenzimmer einen Lernraum, in dem die SuS aktiver werden können.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Programmübersicht - Flip your Class! - 6. Juni 2017

    […] Workshop Vorstellung: Flipped Classroom in den Fächern Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen … […]

Leave a Reply